Weitere Kooperationspartner

Weitere Kooperationspartner des Vereins Phönix e.V. – neben unseren Kooperationspartnern in der OBA – sind 

Sportgemeinschaft Behinderte und Nichtbehinderte (SG BeNi)

 

und


 

Der Freundeskreis Phönix e.V. - unser Förderverein

Ein Beitrag von Theresa Straub
 
Der Freundeskreis Phönix e.V. besteht aus behinderten und nichtbehinderten Personen, die für ein selbstbestimmtes Leben für alle Menschen eintreten. Kernstück ist dabei der Einsatz für den Ausbau und die Stärkung ambulanter Strukturen in Regensburg und der Region. Der Verein PHÖNIX e. V. hat mit seiner Beratungsstelle und dem ambulanten Pflegedienst in Regensburg solche Strukturen geschaffen, die sich über viele Jahre bewährt haben. Deshalb ist es der hauptsächliche Zweck des Vereins, PHÖNIX e. V. finanziell und ideell zu fördern und aktiv zu unterstützen, wie dies zum Beispiel beim Bürgerfest und beim Gassenfest tatkräftig geschah.
 
Der Förderverein verwirklicht aber auch eigene Projekte und Aktivitäten, die dem Grundgedanken eines selbstbestimmten Lebens entsprechen. Es ist an der Zeit, die Idee eines selbstbestimmten Lebens, die vor über 20 Jahren von damals jungen Menschen mit Behinderung entwickelt und seitdem weltweit energisch vertreten wurde, nunmehr auch dem weiteren Kreis älterer und (noch) nicht behinderter Menschen zu erschließen, die sich wie wir auch in Zukunft ein Leben außerhalb des Pflegeheims wünschen.

Der Förderverein will durch seine Öffentlichkeitsarbeit und Überzeugungsarbeit erreichen, dass behinderte und ältere Menschen sich solidarisch fühlen, weil sie erkannt haben, dass ein selbstbestimmtes Leben für alle Menschen ihr generationenübergreifendes gemeinsames Ziel ist. Deshalb strebt der Freundeskreis PHÖNIX durch seine Aktivitäten das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung an. Er leistet Aufklärungsarbeit für ein selbstbestimmtes Leben unabhängig vom jeweiligen Lebensalter und bietet geeignete Möglichkeiten, miteinander in Kontakt zu kommen.

Eine Aktionsform von Freundeskreis PHÖNIX e.V., die sehr gut geeignet ist, um nichtbehinderte TeilnehmerInnen durch eine Selbsterfahrung zu sensibilisieren, ist die Rolli-Tour oder Rolli-Rallye.