Individuelle Hilfe im Alltag

Der ambulante Dienst von PHÖNIX e.V. ist ein anerkannter Pflegedienst im Sinne der gesetzlichen Pflegeversicherung, aber er arbeitet trotzdem anders als ein typischer ambulanter Pflegedienst.

 In aller Regel erbringen unsere MitarbeiterInnen bei den behinderten KlientiInnen wesentlich mehr und längere Hilfeleistungen als die üblichen ein bis drei kurzen Besuche pro Tag, welche die Pflegeversicherung ihren Versicherten zugesteht. Diese gesetzliche Leistung, die von der Politik oft als „Teilkasko“ beschrieben wird, reicht für eine Person mit einer erheblichen Körperbehinderung meistens ohnehin nicht aus. Es sind mehrere Stunden Unterstützung am Tag und manchmal auch nachts notwendig, bis hin zur Hilfeleistung rund um die Uhr. Die Mehrkosten hierfür muss auf Antrag der zuständige Sozialhilfeträger übernehmen, soweit der behinderte Mensch über kein eigenes Einkommen oder Vermögen verfügt.

Unsere MitarbeiterInnen bleiben meist über einen längeren Zeitraum am Stück bei den KlientInnen und erbringen in dieser Zeit sowohl die notwendige Grundpflege als auch alle anderen im Alltag anfallenden Hilfeleistungen. Bei uns gibt es nicht die Krankenschwestern, welche mit dem Auto Touren von einer „PatientIn“ zur nächsten fahren.

Leistungen der Behandlungspflege, zum Beispiel Injektionen oder Verbände, die nur von Fachpersonal oder unter dessen Anleitung erbracht werden dürfen, können wir daher aus wirtschaftlichen Gründen nur dann anbieten, wenn daneben auch weitere Hilfeleistungen (zum Beispiel Grundpflege oder Eingliederungshilfe) in Anspruch genommen werden. Auf Anfrage übernehmen wir auch Leistungen der Verhinderungspflege und Leistungen bei dem so genannten „erhöhten Betreuungsaufwand“ im Sinne der Pflegeversicherung.

Den Schwerpunkt unserer Arbeit bilden die Leistungen der Eingliederungshilfe, das bedeutet, dass unsere AssistentInnen behinderte Menschen vor allem bei ihren (Freizeit-)Aktivitäten außer Haus begleiten und ihnen so die Teilnahme am Leben in der Allgemeinheit ermöglichen. Zur Eingliederungshilfe gehören auch die individuelle Schulbegleitung eines behinderten Kindes durch eine IntegrationshelferIn sowie Unterstützung beim Besuch einer Hochschule für behinderte Studierende. AssistentInnen von PHÖNIX übernehmen auch diese Aufgaben. Assistenz für eine behinderte Person während einer Berufsausbildung wäre ebenfalls möglich. PHÖNIX bietet ebenso Leistungen der Arbeitsassistenz, also die Unterstützung eines behinderten Menschen am Arbeitsplatz, an.

Wenn Sie Interesse an den Leistungen unseres ambulanten Dienstes haben, empfehlen wir Ihnen, zunächst einen Beratungstermin zu vereinbaren, bei dem wir nach Ihren Angaben feststellen, wobei und zu welchen Uhrzeiten der individuelle Hilfebedarf besteht. Bitte berücksichtigen Sie, dass wir für jede behinderte KlientIn gezielt geeignetes Personal suchen und einstellen. Dadurch kann es, je nach dem Umfang der zu erbringenden Hilfeleistungen, zu einer gewissen Vorlaufzeit kommen, ehe wir mit der Hilfe beginnen können.